Politiker verstehen das Internet nicht – Heute: Stadt Mannheim

Im letzten Wahlkampf konnte jeder, der ein wenig Ahnung von Technik hat, wunderbar miterleben, wie inkompetent, unerfahren und hilflos die meisten Politiker sind, wenn es um das Thema Internet geht. Aber Beispiele gibts nicht nur zu Wahlkampfzeiten, jeden Tag gibt es einen neuen Leckerbissen:

Heute ist es die Stadt Mannheim. Sie schickt ernsthaft einen Anwalt vor, der vom Besitzer des Twitteraccounts twitter.com/mannheim die Herausgabe eben jenes Accounts fordert. Namensrechte blahblahblah.

Was glaubt die Stadt eigentlich, wieviel Anrecht sie an einem Login-Namen oder einem Pfad (/mannheim/) auf dem Webserver einer Firma hat, die noch nichtmal in Deutschland sitzt? Was kommt als nächstes? Werden alle verklagt die “Mannheim” als Teil ihrer Mailadresse haben? Oder die, die ihre Fotos auf dem Webserver nach /fotos/staedte/mannheim ordnen?

Ähnliche Beiträge:

  1. Manbabies – Für so einen Unfug liebe ich das Internet! Die Seite manbabies.com hat weder was mit den infantilen Verhaltensweisen...
  2. ePetitionen als Volkssport – Heute: Die GEMA Die GEMA ist wohl die umstrittenste Organisation neben der GEZ....
  3. Ein muslimischer Karnevalsprinz, nur die katholische Kirche spielt nicht mit Eigentlich könnte man es als Musterbeispiel für die Integration sehen....

Willkommen in meinem privaten Blog. Ich bin ein 31 jähriger angestellter sowie nebenberuflich freischaffender Mediendesigner aus Aachen und schreibe über Design und Technik, meine Heimatstadt und meine Gedanken. Du findest mich auch auf Google+, Twitter undFacebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Close
Unterstütze diese Seite!
Gib ein Like für Mediengestalter.cc!
Vielen Dank!