Heute morgen konnte ich auf dem Weg zur Arbeit erleben, wie schnell Printwerbung veraltet sein kann. Auf diesem Plakat wirbt Bitburger, ein „Top-Sponsor“ der Alemannia Aachen, noch mit Alemannia Fans und dem Slogan: „Wenn aus Anpfiff Anstoßen wird – Wenn aus Bier Bitburger wird„.

Alle jubeln, feiern, sind gut drauf. Dabei sieht die Realität ganz anders aus. Die Alemannia Aachen ist seit Kurzem zahlungsunfähig und muss Insolvenz anmelden. Der vorläufige Höhepunkt eines Schmierentheaters, das mittlerweile sogar den Staatsanwalt beschäftigt. Als insolventer Verein wird der Club in die Regionalliga absteigen, unabhängig davon, dass die deprimierten und desillusionierten Spieler von 18 Spielen ohnehin bisher nur 3 gewonnen haben.

Viel Erfolg in der … Liga

Als Krönung der Ironie fährt übrigens derzeit noch ein schwarzer ASEAG Bus durch Aachen. Leider konnte ich ihn noch nicht fotografisch erwischen. Nach dem Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga im Jahre 2006 trug er großflächig die Aufschrift „Wir wünschen der Alemannia viel Erfolg in der ersten Liga“. Nachdem die Mannschaft nach einem Jahr Verweildauer einige Jahre wieder in der 2. Liga spielte, wurde irgendwann der Schriftzug geändert. „Viel Erfolg in der zweiten Liga!“. Mittlerweile hat man es wohl dran gegeben und die Zahl einfach nur abgekratzt. Der Bus fährt heute mit dem Spruch durch die Gegend: „Wir wünschen der Alemannia viel Erfolg in der    Liga“

Andreas Poschen

ist ein 34jähriger E-Commerce Experte, agile Product Owner und UX-Fan aus Aachen. Er arbeitet in Köln in einer großen Agentur und schreibt hier über seine Profession, seine Gedanken, Netzfundstücke und zu seinen Lieblingsserien. (mehr zu Andreas). Folgt ihm auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ein Kommentar zu “Wenn aus Werbung Ironie wird …

  1. Abgesehen von Ihrer Kernaussage mit der schnell veraltenden Printwerbung: Bitburger macht momentan die nervigsten Werbeclips im TV. Wenn aus Ihrem Chef…ein Arschloch wird denk ich mir dann immer nur -.-
    Und das von Ihnen gezeigte Plakat – wer von Bitburger gibt denn sowas frei?? „Wenn aus Anpfiff Anstoßen wird“ ist eine grauenhafte Formulierung. Noch schlimmer: „Wenn aus Bier Bitburger wird.“ Gelebte Cerebraldiarrhö in der Werbung.

    Antworten