Ich klickte mich so durch die Threads auf mediengestalter.info und bin auf folgendes Stellenangebot für Freelancer gestoßen.

Du bist ein/-e preiswerte/-r Web-Designer/-in

(…)

Bitte bedenke, dass wir als Agentur für unsere sehr kleinen Kunden (Handwerk etc) keine hohen Stundensätze zahlen können. Schließlich wollen wir auch noch etwas verdienen. Sorry.

Wenn du dich trotzalledem angesprochen fühlst …

(…)

Kontakt
Die Identität wird auf Wunsch des Eintragenden nicht veröffentlicht. Bitte verwende zu einer Kontaktaufnahme das Formular.

Zu finden hier und hier. Wenn ich sowas lese bleibt mir die Spucke weg. Ist der Markt schon so kaputt? Oder ist hier was ganz anderes kaputt?

Andreas ist ein Spezialist für E-Commerce, UX und Digital Marketing. Folgt ihm gerne auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Kommentare zu “Design-Billigheimer gesucht

  1. kath on

    Leider gibt es das Problem dass es eben viele Leute in die Medien zieht und mancher froh ist wenn er überhaupt einen Job bekommt. Es gibt viele Autodidakten, die den Wert einer anständigen Ausbildung schmälern und für einen Hungerlohn arbeiten, zudem ist gerade in der Medienbranche das Selbstbewusstsein über den Wert der Arbeit auf Grund der hohen Konkurrenz extrem niedrig. Viele Leute meinen ihre Arbeit sei gar nicht mehr wert als ein paar Almosen. Das so in eine Anzeige zu schreiben ist allerdings schon dreist.

    Antworten
  2. Goerni on

    Hallo,
    die Anzeige ist wirklich frech, aber letztenendes liegt es doch an demjenigen, der sich auf diese Anzeige hin meldet wie „kaputt“ der Markt bereits ist. Ich hoffe jetzt, dass sich daraufhin niemand meldet. Qualität können Sie auf jeden Fall mit dieser Anzeige nicht erwarten.
    Gruß aus Würzburg

    Antworten