Silvester, Silvester und nochmal Silvester, verdammt!

und nicht Sylvester. Vielleicht etwas spät im neuen Jahr, aber ich muss das jetzt mal loswerden:

Jedes Jahr rege ich mich aufs Neue darüber auf, dass die Leute nicht in der Lage sind, diesen Tag richtig zu benennen. Wenn es nur billige Partyflyer wären … , aber selbst große Veranstaltungen haben von irgendeinem Analphabeten den Stempel aufgedrückt bekommen. Dann gibt es sogar T-Shirts mit Schreibfehler.

Und zu den Parties: Das habt ihr nun davon, wenn ihr euch die Druckwerke von 15jährigen Hobbyphotoshoppern zusammenzimmern lasst. Bei Agenturen gibt es erstmal eine gewisse Grundbildung und Kollegen, die Korrekturlesen.

So und jetzt nochmal für alle:

Silvester heißt es der Tag. Und nicht anders. Benannt nach Papst Silvester, und der wurde  – wie das Fest – in unserer Sprache immer mit i geschrieben. Die Ausrede “das ist Englisch (weil wir so eine coole und hippe Party sind)” zählt nicht, in Englisch heißt der Feiertag New Year’s Eve und eine Ausrede, dass das Ganze Absicht ist um nen tollen Eventnamen zu erzeugen, kauft einem niemand ab.

Sylvester ist höchstens ein Feiertag für alternde, geliftete Actionstars oder Comickatzen. Ach und macht euch nicht die Mühe hier nach meinen Fehlern zu suchen, das hier ist Umgangssprache *höhö*

Schreibe einen Kommentar