Simon’s Cat – Eine Internet-Erfolgsgeschichte

Wer regelmäßig bei Youtube ist, dem sollte schon mal Simon’s Cat begegnet sein. In kurzen einfachen Trickfilmchen zeigt Simon Tofield alle lustig-verrückten Eigenschaften, die Katzenbesitzer und Katze ausmachen. Der Katzerhasser wird nur fragend den Kopf schütteln, der Katzenbesitzer wird am Boden liegen vor lachen. Filmchen wie dieses, dieses, dieses oder dieses haben bereits 25 Millionen Fans weltweit glücklich gemacht, wie der Aufkleber auf dem Buch stolz verkündet. Ja, ein Buch. Das wurde erst durch den Erfolg im Internet möglich gemacht, mich würde nicht wundern, wenn es sich genausogut verkauft. Ich habe es vor einigen Monaten vorbestellt und heute kam es endlich an.

Inkompetente Postboten

Ich sah an der Bürotür, wie die Amateurbriefträgerin von Hermes (meist zu erkennen an normaler Straßenkleidung und einer Schrottkarre, mit der sie ungesichert die Pakete durch die Gegend fahren.) meinem Kollegen das Amazon Paket in die Hand drückte. Ihr war es völlig egal, dass er nicht ich war. Hauptsache irgendwer unterschreibt. Sehr vertrauensselig.

Eigentlich hab ich noch nie gute Erfahrungen mit Hermes gemacht. Einmal, in meiner alten Firma, da kam ein Paket zurück, das wir mit Hermes verschickt haben. Laut Kunde hat er die „defekte Ware“ an der Haustür gar nicht erst angenommmen. Verständlich, der Karton war zerquetscht und es waren REIFENABDRÜCKE auf dem Karton. Und die waren natürlich nicht von uns. Ich konnte auch mal einen Blick in den Innenraum eines solchen Transporters werfen. Sagen wir so, es sah so aus, als ob die Ladung darin irgendwann mal ordnungsgemäß verstaut worden war. Scheinbar ist der gestresste Amateurbriefträger damit vor der Anlieferung bei uns noch kurz zum ADAC Sicherheitstraining gefahren. Mit solchen Diensten schickt man doch gerne sein wertvolles Gut.

Die Ironie des Lebens

Manchmal ist das Leben ein Arschloch. Heute morgen um 11 Uhr wurde mir das heiß ersehnte Simon’s Cat – Buch zugestellt, heute Abend um 21 Uhr wurde nach schwerer Krankheit mein erst zwei Jahre alter Kater eingeschläfert, nachdem ich über einen Monat lang den Kater sowie einen Nettomonatslohn von mir zum Tierarzt geschleppt habe. Scheiße. Mach’s gut Kleiner. 🙁

 

Andreas ist ein Spezialist für E-Commerce, UX und Digital Marketing. Folgt ihm gerne auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare zu “Über Simon’s Cat, Interneterfolgsgeschichten, inkompetente Paketboten und die Ironie des Lebens

  1. Chris on

    Hey Andi!

    Beileid zum Tod deines Katers! So was ist immer sehr hart und komischerweise kann man dies erst nachvollziehen, wenn man selber Katzen hat und einschläfern musste. Mir bleibt leider nicht viel außer zu sagen: Beileid! Und Kopf hoch! *tröst*

    Antworten